DE/Server Anleitung

From Multi Theft Auto: Wiki
Jump to: navigation, search

Vorwort

Einen MTA Server einzurichten ist einfacher, als es aussieht. Wenn Du dieser Anleitung folgst, brauchst Du nur wenige Minuten, um Deinen eigenen MTA Server zu konfigurieren.

Installation

Windows (1.3)

Der Windows-Server ist in der Installation des Clients bereits integriert

Linux (1.3)

  • Aktuellen Server von linux.mtasa.com herunterladen und entpacken
  • Die Konfigurationsdateien herunterladen und in den Ordner mods/deathmatch/ entpacken
  • Zusätzlich kann man noch die aktuellen Resourcen von der Google-Code-Seite herunterladen. Diese werden dann in server/mods/deathmatch/resources entpackt.

Den Server konfigurieren

Der Server kann sowohl über die Konsole (das Fenster, das sich öffnet, wenn man die MTA Server.exe aufmacht) als auch im Spiel oder über das Webinterface verwaltet werden. Für die letzten beiden Optionen ist es nötig, mindestens einen Administrator hinzuzufügen.

Allgemein

Die hauptsächlichen Konfigurationsoptionen eures Server befinden sich in <server>/mods/deathmatch/mtaserver.conf. Zugangsberechtigungen in <server>/mods/deathmatch/accounts.xml zu finden. (Gespeicherte Accounts in <server>/mods/deathmatch/internal.db)

Port-Konfiguration

Hier wird erklärt welche Ports ihr öffnen müsst, damit auch andere Spieler auf eurem Server spielen können.

Als erstes öffnet ihr die Datei <server>/mods/deathmatch/mtaserver.conf' und sucht nach diesen Zeilen:

<serverport>22004</serverport>
<httpport>22005</httpport>

Diese geben den Port für den Gameserver (in diesem Fall 22004) und für den eingebauten Webserver (22005) an.

Um den Server überhaupt von Außen erreichbar zu machen, müssen die entsprechenden Ports freigegeben werden. Auf der Seite portforward.com wird für viele Router erklärt, wie dies funktioniert. Auch in eurer Firewall müssen (falls vorhanden) die Ports konfiguriert werden. Der MTA-Server an sich benötigt UDP für <serverport>, und sofern ihr keinen externen Webserver (später dazu mehr) nutzen wollt, noch eine TCP-Freigabe für <httpport>.

Um festzulegen, ob euer Server für Jeden in der Serverliste angezeigt werden soll, ist folgende Option vorhanden:

<ase>1</ase> <!-- 0 = aus and 1 = ein.

Falls Ihr dies einschaltet, muss zusätzlich noch der <serverport>+123 geöffnet werden, in obigem Falle also 22127.

Administratoren hinzufügen

Es ist empfohlen, mindestens einen Adminstrator einzurichten, der dann in der Lage ist, den Server zu konfigurieren und verwalten. Dies kann entweder über das eingebaute Webinterface geschehen oder mittels Konsole im Spiel (F8 oder `)

Folgende einfache Schritte helfen euch dabei, dies zu tun.

Für das Hinzufügen eures eigenen Accounts gibt es mehrere Möglichkeiten

  • Falls das Admin-Panel läuft, kann man im Spiel einfach /register <passwort> machen
  • Alternativ kann man über die Server-Konsole den Befehl addaccount <accountname> <passwort> verwenden

Nachdem nun der Account angelegt ist, müssen ihm noch die entsprechenden Rechte gegeben werden. Diese werden in der Datei <server>/mods/deathmatch/acl.xml festgelegt. Der Server sollte aus sein, sonst wird die geänderte Datei wieder überschrieben.

Als Administrator werden wir den neuen Benutzer BennyLava natürlich der Admin-Gruppe zuordnen, dies geschieht mittels folgenden XML-Syntax:

<acl>
  ...
  <group name="Admin">
    <acl name="Admin"/>
    ...
    <!-- Für Benutzer: user.<accountname>, derselbe wie in der accounts.xml -->
    <object name="user.BennyLava" />
  </group>
  ...
</acl>

Resourcen und Accounts kann man in Gruppen einordnen, und jeder Gruppe ist mindestens eine Access Control List zugeordnet. Diese gibt an, welche Rechte die Resource oder der Benutzer haben, welche Befehle jemand ausführen oder nicht ausführen darf und welche der Scripting-Funktionen nur bestimmten Resourcen zur Verfügung stehen. Alle registrierten und unregistrierten Benutzer fallen standardmäßig in die Gruppe Everyone, die einigen Beschränkungen unterliegt, so fehlt beispielsweise das Recht zum Kicken und Bannen.

Weitere Informationen zur ACL finden sich auf einer Extraseite.

Das Webinterface

externen Webserver einrichten

Den Server verwalten

Sobald man auf dem Server ist, kann man sich nun mit /login <passwort>, oder falls der Benutzername unterschiedlich zum Accountname (in der ACL) ist, /login <accontname> <passwort>.

War dies erfolgreich, ist man Admin und kann einige Befehle, die speziell für Administratoren gedacht sind, nutzen.

Abgesehen von den in der mtaserver.conf eingestellten Resourcen für den Server-Start kann man jederzeit weitere starten oder bereits laufende anhalten, dazu gibt es die die Befehle

  • start <Name der Resource>, die die Resource mit dem Namen startet,
  • stop <Name der Resource>, um die Resource wieder zu stoppen, und
  • restart <Name der Resource>, welcher die Resource erst anhält und wieder startet.

Eine Übersicht über alle Befehle kann man mittels help in der Server- oder Ingame-Konsole (standardmäßig mit F8 bzw. ` erreichbar) anzeigen lassen.

Resourcen können weitere Funktionen und Befehle bereitstellen. Als Beispiel sei hier nur das Admin-Panel genannt, welches sich beim Einloggen mit der Meldung Press 'p' to open your admin panel zu Wort meldet. Durch Drücken dieser Taste erhält man Zugriff auf eine grafische Oberfläche, die viele zusätzliche Funktionen bereitstellt, unter anderem Kicken, Bannen und Teleportieren.

Resourcen hinzufügen/aktualisieren

Die Resourcen können entweder als ZIP-Archive gepackt sein oder einfache Ordner, in denen sich die zugehörigen Dateien befinden - beides wird von MTA unterstützt.

  1. Die Resource (ZIP oder Ordner) nach <server>/mods/deathmatch/resources kopieren
  2. Als Admin in der Konsole refresh eingeben. Dies durchsucht den kompletten resources-Ordner nach geänderten Resourcen, neue Resourcen werden der internen Liste hinzugefügt und nicht mehr existierende angehalten und gelöscht.

Resourcen entfernen

Sofern Resourcen nicht mehr benötigt werden, kann man diese ähnlich einfach entfernen:

  1. Den Ordner oder das ZIP-Archiv aus <server>/mods/deathmatch/resources löschen
  2. Als Admin in der Konsole refresh eingeben.

Einen Gamemode oder eine Map starten

Für diesen Zweck steht die Resource mapmanager bereit, auf deren Dokumentation an dieser Stelle nur verwiesen sei. Wichtig ist natürlich, dass die Resource auch läuft.